UHREN FÜR GEWINNER: DIE ANTIGUA SAILING WEEK 2012

Bereits zum zweiten Mal konnte die Dragon Fly Plus die Antigua Sailing Week in der Klasse CSA 2 für sich gewinnen. Kapitän Frank Brown und die zwölfköpfige, internationale Crew segelten in fünf Tagen auf sieben Wettfahrten zum Sieg. Spannend blieb das Rennen bis zum Schluss: Die stark wechselnden Bedingungen forderten von der gesamten Crew volle Konzentration. Von stürmischen Passatwind-Böen, die am ersten Tag das Segel der Dragon Fly Plus der Länge nach zerrissen, bis hin zu fast vollständiger Windstille am letzten Wettkampftag, war alles geboten.

 

Mit an Bord war auch in diesem Jahr wieder die Leinfelder Meridian Antigua – der sportlich elegante Segel-Chronograph von Leinfelder Uhren München. „Die langen Drücker ermöglichen ein optimales Handling auch in schwierigen Situationen“, so Prof. Dr. Ulrich L. Rohde, begeisterter Uhren-Fan und Haupteigentümer der Uhrenschmiede. „Nur 27 Sekunden entschieden in einem Rennen über den Sieg, ein präziser Zeitmesser ist deshalb wichtiges Hilfsmittel für die gesamte Crew.“ Das einzigartige Design des Gehäuses erinnert im Querschnitt an das Kapitell antiker Säulen, mit fließenden Formen und formschönen Kurven. Um den Rohling aus Gold zu fertigen, entwickelte Martin Mandl, Geschäftsführer von Leinfelder Uhren München, einen Datensatz aus über einer Million Kommandos für eine hochmoderne Simultan-5-Achs-Fräsmaschine. Anschließend sorgt höchste Goldschmiedekunst für den nötigen Feinschliff. (Preis auf Anfrage)

 

Die 45. Antigua Sailing Week ist eine der berühmtesten Regatten der Welt und fand vom 29. April bis zum 4. Mai 2012 statt. Die älteste Karibik Segelregatta vor der größten, britischen Leewardinsel Antigua versammelte auch in diesem Jahr Segler aus aller Welt und Yachten zwischen 24 bis über 100 Fuß im historischen Antigua English und Falmouth Hafen. Zur traditionellen Antigua Sailing Week, die das Ende der karibischen Regatta Saison markiert, registrierten sich rund 115 Yachten.